Astrologie Anwendung

Die Astrologie hat ihre Wurzeln in traditionellen Philosophien, die weit in das Altertum zurückreichen. Heute bezieht sich die Anwendung der westlichen Astrologie meist auf das individuelle Leben einer einzelnen Person, kann jedoch abhängig vom Kulturkreis auch für ganze Gesellschaften genutzt werden. Die verschiedenen Konzepte der traditionellen und modernen Astrologie reichen von Asien und Mittelamerika über den Orient bis nach Europa und zeigen sich in unterschiedlichen Ritualen und Anwendungsmethoden.

Astrologie: Anwendung auf der ganzen Welt

Traditionell wird in der westlichen Astrologie die Konstellation der Sterne bei der Geburt einer Person genutzt, um Prophezeiungen auszusprechen. Moderne Astrologie­Konzepte nutzen das Wissen um die Sterne jedoch auch in Kombination mit anderen wissenschaftlichen Bereichen, wie der Psychologie, und fokussieren sich damit eher auf die Selbsterkenntnis und die Weiterentwicklung einer Person. Im Fokus der westlichen Astrologie­Anwendungen stehen vor allem die Positionen von Sonne, Mond und Sternen sowie ihre Bewegungen durch die einzelnen Bereiche der Sternzeichen in der Ekliptik, ihre Winkel zueinander und ihr Standort in den einzelnen Häusern. In der Praxis der westlichen Astrologie ist das wichtigste Gestirn meist die Sonne. Im Gegensatz dazu steht in der jahrtausendealten Hindu­Astrologie in der Anwendung vor allem der Mond im Mittelpunkt. Bis heute ist es in Indien möglich, an Universitäten einen Abschluss im Bereich Astrologie zu erlangen. In der modernen Republik werden die Kenntnisse vor allem genutzt, um wichtige Veranstaltungen und private Aktivitäten, wie Hochzeiten und Karrieren, zu planen. In China und Ostasien erfreut sich die Astrologie einer ungebrochenen Anziehungskraft. Sie ist dort eng mit den Inhalten der traditionellen chinesischen Philosophie verwoben, die mit bekannten Konzepten wie den polaren Kräften von Ying und Yang einhergeht.

   ● Für die Anwendung der Astrologie im Westen ist die Sonne wichtig

   ● Hindu­Astrologen achten vermehrt auf den Mond

   ● Chinesische Astrologie steht in enger Verbindung zu den asiatischen, traditionellen Philosophien

Sternzeichen in der Astrologie: Deutung

Im Laufe der Geschichte begannen vor allem die antiken Griechen die Sternzeichen, die bereits lange Zeit zuvor als bestimmte Bereiche der Sonnenbahn festgelegt wurden, mit verschiedenen Deutungen zu interpretieren. Zunächst erfolgte eine Zuordnung der vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft. Später kamen weitere Attribute wie Jahreszeiten, Qualitäten oder Aggregatzustände hinzu. Inzwischen werden den Tierkreiszeichen bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, die sich korrespondierend im Charakter einer Person mit entsprechendem Geburtsdatum finden. Das Wissen um diese Deutungen der Sternzeichen in der Astrologie kann zur Selbsterkenntnis beitragen und dabei helfen, sowohl Schwächen als auch Stärken zu erkennen. Auf diese Weise kann die Anwendung der Astrologie die persönliche Entwicklung einer Person unterstützen und stärken.

   ● Deutungen zur Interpretation der Sternzeichen

   ● Zuschreibung verschiedener Eigenschaften und Attribute

   ● Finden sich korrespondierend im Charakter einer Person

   ● Beitrag zur Selbsterkenntnis

   ● Deutung unterstützt die persönliche Weiterentwicklung

Astrologie: Bedeutung in der Kultur

Die Astrologie und ihre Bedeutung zeigen sich in vielen populären literarischen und musikalischen Werken. Der legendäre britische Autor William Shakespeare bezieht sich in vielen seiner Stücke auf die Astrologie. Im musikalischen Bereich ist es vor allem die Orchestersuite „The Planets“ des englischen Komponisten Gustav Holst, die sich mit der Bedeutung der Astrologie beschäftigt. Der in der Suite enthaltene Satz für Mars, den Gott des Krieges, erreichte einen Sonderstatus und dient bis heute vielen Komponisten als Inspiration für die passende Filmmusik, besonders aus dem Science­Fiction­Bereich. In Indien, China und Japan spielt die Astrologie im Alltag immer noch eine wichtige Rolle und fand in den 80ern des vergangenen Jahrhunderts sogar Einzug ins Weiße Haus: Während Ronald Reagan Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika war, engagierte seine Frau Nancy einen Astrologen, der sie im Geheimen beriet.